Werfener H├╝tten-Lauf


Stephan gewinnt Werfener H├╝tten-Lauf

Tassanis gewinnen Berglauf zur Werfener Hütte
SC Ainring auch im Team nicht zu schlagen

 
Werfenweng/Ainring. Stephan und Barbara Tassani-Prell heißen die Tagessieger des 8. Berglaufs zur Werfener Hütte. Auf einer Streckenlänge von 5,5 Kilometern bei exakt 1.000 Höhenmetern von Wengerau über die Elmauer Alm zur 1.969 Meter hoch gelegenen Werfener Hütte im Tennengebirge verfehlte zwar Tagessieger Stephan Tassani-Prell vom SC Ainring – Team Salomon den Streckenrekord um etwa eine Minute denkbar knapp, konnte sich aber um über vier Minuten von seinen Verfolgern absetzen und siegte souverän in guten 43:45 Minuten.
Bereits auf dem ersten, relativ flachen Anfangskilometer konnte der 39jährige Berglaufroutinier die Entscheidung zu seinen Gunsten herbei führen und die restliche Strecke über teils steile Serpentinenwege im Alleingang zurücklegen. Hinter dem um 14 Jahre jüngeren Zweiten, Lukas Vogl aus Goldegg (48.00 Minuten) fand auch Olaf Tanner, Sportlicher Leiter des SC Ainring, wieder zu alter Stärke zurück und sicherte sich in einem packenden Zielsprint mit dem frischgebackenen Bayerischen Jugendmeister, Matthias Schweiger aus den eigenen Reihen, den hervorragenden Dritten Gesamtrang (48:50 Minuten). Schweiger überzeugte bei seinem ersten höhenmetermäßig „größten“ Berglauf mit Gesamtrang Vier. Dies bedeutete auch den deutlichen Mannschaftssieg des SC Ainring in der Teamwertung.
Ebenso souverän setzte sich Barbara Tassani-Prell als 17te des Gesamteinlaufs nicht nur gegenüber der gesamten weiblichen Konkurrenz, sondern auch gegenüber den meisten männlichen Teilnehmern durch. Bei einer Zeit von 58:42 Minuten betrug der Vorsprung auf die Zweitplatzierte Andrea Kaserbacher, die sich ebenso auf den Gore-Tex Transalpine-Lauf vorbereitet, über zwei Minuten. Dritte wurde die junge, aufstrebende Ina Forchtammer in 1:03:10 Stunde noch deutlich vor Barbara Wielander (1:06:20 Stunde).

 

 

Babsi siegt beim Werfener H├╝tten-Lauf