Trainingslager S├╝dtirol


"Der Auftakt" - Die Sella-Runde
 
Heimische Bergläufer in Südtirol erfolgreich
Podestplätze für Tassanis und Waltraud Berger
 
 
Lana/Südtirol. Das heimische Läuferehepaar Barbara und Stephan Tassani-Prell vom SC Ainring-Team Salomon, sowie Waltraud Berger von der TG Salzachtal überzeugten beim „Vigiljocher Berg-Crosslauf“ in Lana.
Stephan erreichte, nach 9,98 Kilometer und 480 bergauf-, sowie 208 bergabführenden Höhenmetern als Gesamt-Dritter das Ziel auf 1.800 Meter am Vigiljoch. Dabei mußte der Ainringer lediglich mit Gerd Frick, den seit Jahren besten Südtiroler Bergläufer und den Lokalmatadoren vom SV Lana, Alexander Passler (44:23 Minuten) den Vortritt lassen. Dies bedeutete den souveränen Klassensieg der Klasse M40 (45:37 Minuten). Frick siegte mit neuem Streckenrekord von 40:54 Minuten.
Ebenso erreichte die Zermatt-Marathon-Siegerin 2005 Sylke Schmitz aus Rottenburg einen neuen Damenrekord (49:33 Minuten). Auf Damengesamtrang Zwei und Vier folgten die beiden frischgebackenen Bayerischen Seniorenmeisterinnen in ihrer jeweiligen Altersklasse (W40/bzw. W35) Waltraud Berger (53:12 Minuten/2. Platz W40) und Barbara Tassani-Prell (59:01 Minuten/1. Platz W35), die in Südtirol auch zu einem Klassensieg kam. Dritte und beste Italienerin wurde Milena Simoni in 57:39 Minuten, während die beste Südtirolerin Rosy Pattis (LG Schlern-Raiffeisen/59:30 Minuten) mit Rang fünf vorlieb nehmen mußte.
Mit dem Laufbewerb am Vigiljoch schloß die heimische Läufergruppe, die noch mit den beiden LG Rupertiwinklern Siegrid Lindlacher und Konrad Huber verstärkt waren, ein viertägiges Berglauf-Trainingslager in Südtirol ab. Die guten Platzierungen waren umso erfreulicher, da die Teilnahme am Lauf völlig spontan aus dem Training zustande kam. An den Vortagen radelte die Gruppe „Rund um die Sella-Gruppe“, dazu kamen mehrstündige Trainingsbergläufe auf „Meran 2000“, sowie in die Texelgruppe. Dieser Kurzaufenthalt galt zur Vorbereitung auf diverse Bergmarathons und den 6. Gore-Tex Transalpine-Run, der im September von Ruhpolding über 300 Kilometer und knapp 18.000 Höhenmeter in acht Tagesetappen in Zweierteams ins Südtiroler Sexten am Fuße der Drei Zinnen führt.

 

"Unsere Truppe"

Stephan auf H├Âhenweg M├Âlten - Meraner H├╝tte auf dem E5

Babsi - Anstieg zu den "stoananen Mandln"
An den Spronserseen
An den Spronserseen
Tauferscharte
Tauferscharte
Vigiljocher Berglauf
Vigiljocher Berglauf
Stephan 3. Gesamtrang Vigiljocher Berglauf
Stephan 3. Gesamtrang Vigiljocher Berglauf