Trainingslager T├╝rkei


Stephan am Leuchtturm
Ainringer Skiclub-Läufer von Türkei-Trainingslager zurück
Saisonvorbereitung an der „Lykischen Riviera“
 
Ainring/Kiris. Bereits zum wiederholten Mal nutzten ein Teil der Ainringer SC-Läufer die guten Trainingsbedingungen an der Lykischen Riviera zur Saisonvorbereitung.
Während „Türkei-Experte“ Hermann Heß aus Großgmain sich gemeinsam mit dem Freilassinger Ernst Wohlschlager auf den Wien Marathon, bzw. Halbmarathon vorbereitete, lag das Hauptaugenmerk von Multisportler Peter Schidlowski und des Ainringer Läuferehepaars Barbara und Stephan Tassani-Prell sich fit für diverse Berg- und Trailläufe zu machen und dabei die herrliche Landschaft des Türkischen Küstengebirges zu erkunden. Gemeinsam wurde als Höhepunkt der Trainingswoche mit dem 2.365 Meter hohen Tahtali der höchste Küstengipfel im Laufschritt erklommen. Ein weiteres Highlight war die „Königsetappe“ des „Lykischen Wegs“, entlang der traumhaft schönen Küste zum alten Leuchtturm „Gelidonya“ auf flott zu laufenden Bergpfaden von Adrasan nach Karaöz.
Insgesamt wurden an den sechs Trainingstagen bis zu 150 Kilometer und 7100 Höhenmeter jeweils im Auf- und Abstieg zurückgelegt. Temperaturen zwischen 15 bis 20 Grad Celsius und meist Sonnenschein bei leichter Bewölkung nachmittags schafften ideale Bedingungen für die heimischen Ausdauersportler. Zur schnelleren Regeneration zwischen den ausgedehnten Laufeinheiten standen den Läufern ein Schwimmbad, Sauna und Dampfbad zur Verfügung. Eine gute, ausgewogene Küche rundeten den gelungenen Türkei Aufenthalt ab.

... am Moscheen-Trail

... die "blaue Moschee"

... auf dem Weg zum Tahtali

... Eis & Meer

... "Biankograt" am Tahtali

... der Lykische Weg Richtung Leuchtturm

... auf dem Vehikel

... im Bergdorf - im Hintergrund die 3000er

... Weggef├Ąhrten ...

... "nicht ├╝berleben tut"

... auf dem Schildkr├Âtentrail war reger Betrieb